Selleriesaft für natürliche Gesundheit

Selleriesaft ist eine unverzichtbare Methode um die natürliche Gesundheit zu behalten oder zu verbessern.

Jeden Morgen ein Glas Selleriesaft (0,33 Liter) auf nüchternen Magen hilft enorm die Verdauung auf Vordermann zu bringen.
Selleriesaft versorgt den Körper mit wichtigen Mineralien, Salzen, Vitaminen und Spurenelementen.

Was kann Selleriesaft?

Für Menschen mit chronischen Erkrankungen (Autoimmunerkrankungen) wie Rheuma, Fibromyalgie, Arthritis, Problemen mit der Schilddrüse, oder Psoriasis ist Sellerie besonders von Vorteil, weil er ein starker natürlicher Entzündungshemmer ist.

Selleriesaft hilft den Körper basisch zu werden, mildert und kämpft gegen Problemen mit  Migräne, Reflux, Bluthochdruck, Krämpfe, Herzbrennen, Verstopfung und Blähungen.

Sellerie Saft reinigt und verbessert den Blutstrom, entspannt die Nerven, verbessert das Hautbild und verringert möglichen Bluthochdruck.

Sellerie beinhaltet Cumarin, welches die Aktivität  von weißen Blutzellen erhöht und sich positiv auf das Herz-Kreislauf-System auswirkt.

Selleriesaft beinhaltet einen hohen Anteil von Natrium, welches die Verkalkung in Gelenken zu lösen hilft und dann über die Nieren ausgeschieden werden kann. Sellerie hilft auch noch Giftstoffe und Schwermetalle auszuscheiden.

Bei täglicher Anwendung kann man bereits nach zwei Wochen ein Besserung der Symptome spüren.

Rezept

  • 1 ganzer Bund (Staude) Stangensellerie (Bio) sollte zwischen 0,25 bis 0,33 Liter Saft ergeben
  • Gib den Sellerie in den Entsafter und let the magic happen! 🙂
  • Genießen

Warum Sellerie nicht essen, sondern trinken?

Wenn Du Sellerie ist, setzt die Verdauung zu schnell ein und lässt die wichtigen Stoffe nicht weit genug in den Darm gelangen, daher ist es wichtig, dass Du Selleriesaft trinkst. Solltest Du schon vorher etwas gegessen haben, dann warte einfach zwei Stunden. Dann kannst Du den Selleriesaft trinken, damit er maximal wirkt. Nachdem Du den Saft getrunken hast, warte bitte 15-20 Minuten, bevor Du was anderes isst.

Frische

Der Selleriesaft muss unbedingt frisch entsaftet werden, weil nach einer halben Stunde, der Saft bereits seine Wirkung verlieren kann.

Geschmack

Falls Du den Selleriesaft nicht pur runterbekommst, dann kannst Du einen Apfel und eine Gurke dazugeben. Beachte aber, dass die Wirkung nicht mehr so stark ist, wenn Du eine Mischung machst. Ich glaube, mit der Zeit gewöhnst Du Dich an den Geschmack. Falls das wirklich gar nicht für Dich geht, kannst Du einen puren Gurkensaft versuchen, der auch sehr gesund ist.

Entsafter

Ich persönlich benutzte den Entsafter von Philips. Grundsätzlich ist das ein sehr guter Entsafter für angemessenes Geld. Es gibt auch teurere Slow-Juicer, aber davon halte ich nichts. Es gehen bei keinem Entsafter Vitamine verloren, wie behauptet wird.

Entsafter

Philips HR1921/20 Entsafter auf Amazon.de

(Affiliate Link)

Lass es Dir schmecken! 🙂

PS: In meinem Video (siehe oben) lernst Du, wie Du selbst Selleriesaft machen kannst.

PPS: Melde Dich zum Newsletter an!

[mautic type="form" id="1"]
[mauticform id="1"]
2017-04-22T10:04:55+00:00